Heiße Zitrone mal anders

Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit stelle ich heute die Variation eines winterlichen Klassikers vor.

Heiße Zitrone ist eine feste Größe im Arsenal der winterlichen Getränke. Bereite sie doch mal aus EAAs (das sind essentielle Aminosäuren) mit Zitronengeschmack zu! Dazu verrührst du das Pulver einfach mit warmen/heißem Wasser. So hast du den gewohnten Geschmack und bekommst eine Extradosis Eiweiß. Wenn du möchtest, kannst du noch frisch gepressten Zitronensaft oder Vitamin C-Pulver (Ascorbinsäure) hinzufügen, um deine körpereigene Abwehr zusätzlich zu unterstützen. Lass es dir schmecken!

Beim Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du bei Edubily über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich ohne Mehrkosten für dich eine kleine Provision und du unterstützt den Start und die Entwicklung dieses Blogs – danke!

Beitrag erstellt 5

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben