Mit Selbstbetrug ins neue Jahr!

Ich wünsche allen Lesern ein gutes, neues Jahr!

Es ist Anfang Januar, Konjunkturmonat der guten (und auch weniger guten) Vorsätze.
Die Mitgliedschaft im Fitnessstudio gehört dieses Mal zwangsweise vorerst nicht dazu, vielleicht geht der eine oder andere zum ersten Mal – oder wieder regelmäßig – joggen. Davon abgesehen sind „gesünder zu leben“ oder „abzunehmen“ Klassiker der Neujahrsvorsätze.

Vorsätze auch umzusetzen kann schwer sein

Beides hat unweigerlich mit der eigenen Ernährung zu tun. Aber die Veränderung von so emotions- und traditionsbeladenen Verhaltensmustern, wie sie sich beim Essen zeigen, ist nicht immer leicht. Oft spielen auch irrationale Abneigungen eine Rolle. Eltern werden das wissen, wenn sie mal wieder ihrem Kind heimlich Gemüse untermischen müssen, möglichst klein geschnitten, damit es gut getarnt bleibt und versehentlich mitgegessen wird.

Wenn ich die Ernährung meiner Klienten analysiere, fällt so gut wie immer auf, dass die Eiweißzufuhr erheblich zu gering ist. Das spiegelt sich dann häufig auch in der Blutuntersuchung, im Aminogramm wieder. Ich biete dann viele Vorschläge, wie man da leicht etwas verbessern kann. Der einfachste Vorschlag ist, einfach täglich einen Eiweißshake zu sich zu nehmen. Das Konzept „Eiweißshake“ stößt aber oftmals auf Abneigung, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Ich trinke täglich mindestens einen. Aber ich muss es auch nicht nachvollziehen können. Nur ist es ja so, dass ich und der Klient etwas erreichen wollen.

Mit kleinen Tricks zu einem Plus an Eiweiß

Darum sozusagen der regressiv-pädagogische Vorschlag: jubel dir doch selber mal so ein Eiweißpulver unter! Zum Müsli oder den Haferflocken morgens einfach Milch, verrührt mit einem Löffel Whey Isolat (mit Geschmack und Süße, oder ohne). Statt Kakao einfach Schoko-Whey mit heißem Wasser und etwas Kokosfett anrühren. Oder statt heißer Zitrone EAAs mit Zitronengeschmack (plus Zitronensaft). Damit wird jeder Selbstbetrug ausnahmsweise zum Gewinn.

Nur damit wir uns richtig verstehen: das ist ein Notfallplan. Du kannst gern aufs Müsli verzichten. Den Shake einfach so trinken. Oder einen Bauern in deiner Nähe suchen und finden, der dir Fleisch vom Weiderind verkauft. Viele Wege führen zu einem guten Aminogramm – und zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Bestelle hier die besten Nahrungsergänzungsmittel und Whey Isolat, hergestellt in Deutschland, umweltbewusst verpackt und versendet. Damit unterstützt du meinen Blog, ohne dass Mehrkosten für dich entstehen!

Beitrag erstellt 5

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben